Das Kalibergbau-Museum in Uslar-Volpriehausen in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland (SVR) ├Âffnet am 4. Juli 2020 wieder seine T├╝ren.

Zum Saisonstart l├Ądt das Museum zu einem ortshistorischen Rundgang ein, der die Teilnehmer zu St├Ątten des Stein- und Kalisalzbergbaues f├╝hrt. Zudem erfahren sie Wissenswertes ├╝ber die R├╝stungsindustrie in der NS-Zeit.

Die interessante F├╝hrung beginnt um 14 Uhr am Museum und kostet pro Person 4 Euro. Ab dem 11. Juli ├Âffnet das Kalibergbau-Museum auch f├╝r Einzelbesucher und Familien. Diese haben dann samstags ab 15 Uhr die M├Âglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie d├╝rfen sich im Museum maximal acht Personen gleichzeitig aufhalten. Der ortshistorische Rundgang findet dar├╝ber hinaus in zwei Gruppen mit jeweils zehn Personen statt. Es gelten die allgemein bekannten Abstandsregeln sowie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes.

Eine vorherige Anmeldung bei Herrn Detlev Herbst unter Tel. 05573/541 oder Tel. 05573/555 ist ÔÇô ob Rundgang oder Museumsbesuch ÔÇô dringend erforderlich.

Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erh├Ąltlich.