In einer kurzfristig einberufenen Schalte mit den Ministerpräsidenten soll Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt haben, die geplanten Ruhetage zu Ostern wieder zu kippen.

Laut dpa habe die Kanzlerin die geplanten Osterruhetage als einen Fehler bezeichnet. Der mĂĽsse korrigiert werden.

Die in der  Bund-Länder-Konferenz vereinbarten BeschlĂĽsse sahen ab GrĂĽndonnerstag  GeschäftsschlieĂźungen vor, nur Ostersamstag war ein Supermarkteinkauf vorgesehen.
Damit sollte Deutschland ĂĽber Ostern eine Ruhezeit bekommen. Nach massiver Kritik an den BeschlĂĽssen wolle die Kanzlerin zumindest in diesem Punkt zurĂĽckrudern.