„Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen.“

100
Symbolbild. Foto: Pixabay

Landwirt zu sein ist kein einfacher Beruf. Kaum ein anderer Job ist so vom Wetter abhängig wie dieser. Ist die Wetterlage kalt und nass ist die Ernte schlecht. Nun haben wir das extreme Gegenteil: Hitze und Dürre. Das Getreide ist trocken und viel früher reif als die Jahre zuvor. Dadurch bricht der Ertrag ein und es gibt Ausfälle von bis zu 50 Prozent.
Doch einige Menschen beklagen in den sozialen Netzwerken, dass sich die Landwirte ja immer nur beschweren würden und nur Subventionen abgreifen wollen. Das geht gar nicht. Landwirte ernähren die Menschheit, sowohl mit tierischen Produkten wie Fleisch und Milch als auch mit Getreide. Wie sagte Marie Antoinette schon: „Wenn sie kein Brot haben, dann sollen sie doch Kuchen essen.“ Bevor man sich also in den sozialen Netzwerken aufregt, sollte man nochmal in sich gehen und darüber nachdenken.