«Die Überglücklichen»: Zwei Frauen brechen aus

2
Die Überglücklichen
Donatella und Beatrice brechen aus einer Psychiatrie aus. Foto: Paolo Ciriello/Neue Visionen Filmverleih

Berlin (dpa) – Die beiden Frauen könnten kaum unterschiedlicher sein: Beatrice (Valeria Bruni Tedeschi) kleidet sich mondän, redet pausenlos, ist exaltiert und ruhelos. Donatella (Micaela Ramazzotti) sieht abgerissen aus, ist eher schweigsam, wirkt misstrauisch und verletzlich.

In der italienischen Villa Biondi, einem Heim für psychisch Kranke, treffen sie aufeinander: Beatrice lebt schon länger dort, Donatella kommt gerade an. Regisseur Paolo Virzi («Die süße Gier») schickt die beiden in seinem Film «Die Überglücklichen» auf eine turbulente Reise mit lustigen und traurigen Momenten.

Die Überglücklichen, Italien, Frankreich 2016, 116 Min., FSK ab 12, von Paolo Virzi, mit Valeria Bruni Tedeschi, Micaela Ramazzotti, Valentina Carnelutti, Tommaso Ragno

Die Überglücklichen