Von Null auf Platz drei hat sich das Weserbergland bei den beliebtesten Radregionen bei den Ergebnissen der diesj├Ąhrigen ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2019 pr├Ąsentieren k├Ânnen. Hinter Bayern und dem M├╝nsterland eine positive Neuigkeit f├╝r die Region, die neben dem Weser-Radweg auch Tagestouren vermarktet und damit dem weiter zunehmenden Fahrradtourismus Rechnung tr├Ągt.

ÔÇ×Wir freuen uns sehr, dass wir neben dem Weser-Radweg auch das Weserbergland bei den Radfahrern als Zielgebiet in den K├Âpfen verankern konntenÔÇť erl├Ąutert Petra Wegener, Gesch├Ąftsf├╝hrerin des Weserbergland Tourismus e.V., ÔÇ×in unserem Radtourenbuch haben wir verschiedene Rundtouren wie zum Beispiel die S├╝ntel-Weser-Tour rund um Hameln und Hessisch Oldendorf oder die Br├╝cken & Grenzen-Tour rund um Einbeck aufgenommen, die mit rund 30 Kilometern auch zu einem Tagesausflug mit dem Rad einladenÔÇť.

Und das Tagesausfl├╝ge per Rad bei den Deutschen immer beliebter werden zeigen auch die aktuellen Ergebnisse der ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2019. Jeder zweite Deutsche macht Tagesausfl├╝ge per Rad (insgesamt 258 Millionen Radausfl├╝ge im Jahr 2018). Dabei planen 81 Prozent ihre Touren individuell, 2/3 w├╝nschen sich fertige Tourenvorschl├Ąge f├╝r ihre Radtouren, wo zum Beispiel Themen wie Natur und Kultur kombiniert werden. ÔÇ×Ergebnisse, die zeigen, dass wir mit unserer strategischen Ausrichtung mit dem Thema Radfahren im Weserbergland auf dem richtigen Weg sindÔÇť so Wegener res├╝mierend.

Weitere Informationen rund ums Radfahren sowie die Brosch├╝re mit verschiedenen Tourentipps im Weserbergland sind in den Tourist-Informationen der Region, beim Weserbergland Tourismus e.V. unter der Telefonnummer 05151/93000 oder im Internet unter www.weserbergland-tourismus.de erh├Ąltlich.