“Man m├Âchte weinen, wenn man da ├╝berall die Kreuze sieht” – Hamelner im Ersten Weltkrieg

Im Juli 1914 endet eine ├╝ber vierzigj├Ąhrige Friedensphase in Westeuropa mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Was als kurzer Waffengang geplant war, entwickelt sich zu einem zerm├╝rbenden Stellungskrieg. Auch aus Hameln ziehen junge Kriegsfreiwillige an die Front und schildern in Feldpostbriefen und Tageb├╝chern ihre Erlebnisse.

Ein Vortrag von Claudia H├Âflich im Rahmen der Vortragsreihe des Historischen Arbeitskreises
Donnerstag, 6. Februar 2020 von 16:00 bis 17:30 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Zur Veranstaltung -> Veranstaltung Museum