Bei einem Verkehrsunfall auf dem Hastenbecker Weg in Hameln wurden am vergangenen Dienstag (18.08.2020) zwei Kinder angefahren und leicht verletzt. Die Verursacherin entfernte sich vom Unfallort.

Gegen 15.50 Uhr ├╝berquerten drei Kinder (10, 9 und 6 Jahre) auf ihren Fahrr├Ądern in H├Âhe des Centralen Krankentransports den Hastenbecker Weg in Richtung Bahnhof. Dabei wurde der 9-J├Ąhrige auf seinem Fahrrad von der Fahrzeugf├╝hrerin eines blauen Ford Fiesta angefahren, die in Richtung Bahnhofskreisel fuhr. Durch den Zusammensto├č kam sowohl der 9-J├Ąhrige, als auch der 10-J├Ąhrige in der Folge zu Fall, wodurch beide leicht verletzt wurden. Der J├╝ngste blieb k├Ârperlich unversehrt, erlitt jedoch augenscheinlich einen leichten Schock.

Zeugen beschreiben die Fahrzeugf├╝hrerin des Ford als ca. 60-70 Jahre alt mit schulterlangen blond/braunen Haaren. Der Fiesta habe ein HOL (Holzminden) Kennzeichen gehabt.

Die Frau habe nach dem Zusammensto├č kurz angehalten und die Kinder gefragt, ob sie verletzt seien. Als dieses verneint wurde, sei sie nach Zeugenangaben weitergefahren.

Das f├╝r Verkehrsunf├Ąlle zust├Ąndige 7. Fachkommissariat ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrl├Ąssiger K├Ârperverletzung. Hinweise auf die fl├╝chtige Fahrzeugf├╝hrerin werden unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegengenommen.