1,3 Promille und vom Handy abgelenkt: 19-Jähriger kommt bei Selxen von der Straße ab

279
Auto_Verkehrsunfall_Selxen
Am Unfallauto entstand ein Totalschaden. Foto: Polizei

Am Sonntag, 28. Juli, wurde der Polizei gegen 3.55 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 in Höhe der Ortschaft Selxen gemeldet. Ein Pkw sei allein beteiligt von der Fahrbahn abgekommen, der Fahrzeugführer sei leicht verletzt, soll es dabei geheißen haben.

Ein 19-jähriger Aerzener war mit einem Opel Astra in Richtung Hameln unterwegs gewesen. Nachdem er zunächst nach rechts auf einen Grünstreifen geraten war, hatte er aufgrund der Spurenlage augenscheinlich das Lenkrad „verrissen“ und war schleudernd in den linksseitigen Straßengraben gerutscht. Die Airbags waren ausgelöst und der Wagen im Frontbereich und auf der rechten Fahrzeugseite erheblich eingedrückt.

  • Tischlerei Schirmag
  • Brillen Bühne

Der Fahrzeugführer erlitt Prellungen und Schnittwunden an den Händen. Er gab der Polizei gegenüber zu, vor dem Unfall einige Biere getrunken zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille.

Zum Unfallhergang gab der 19-Jährige an, dass ihn sein auf der Mittelkonsole liegendes Handy abgelenkt habe, als ein Anruf eingegangen sei. Ein Blick auf das Handy habe gereicht, um nach rechts von der Fahrbahn abzukommen. Danach habe er in einem Reflex das Fahrzeug übersteuert.

Von dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

(red)