Aerzen. Auf der Ortsumgehung Aerzen (Bundesstra├če 1) wurden am Freitagabend, 7. Februar, mehr als 30 Fahrzeuge mit zum Teil deutlich ├╝berh├Âhter Geschwindigkeit gemessen. Wie der Landkreis Hameln-Pyrmont mitteilt, wartet auf acht Autofahrer neben einem Bu├čgeld mindestens ein Punkt in Flensburg und auf zwei Fahrer noch zus├Ątzlich ein Fahrverbot.

Den unfassbaren ÔÇ×RekordÔÇť hat dabei ein Raser aus dem Kreis Lippe mit 225 km/h erreicht. Erlaubt sind an der Messstelle 100 km/h. Bei dieser drastischen Tempo├╝berschreitung geht die Bu├čgeldbeh├Ârde von einem vors├Ątzlichen Versto├č aus. Das f├╝hrt neben einem Fahrverbot von drei Monaten zu einer deutlichen Erh├Âhung des Bu├čgeldes im vierstelligen Bereich.

Weitere Kontrollen geplant

ÔÇ×Die H├Âhe der Geschwindigkeits├╝berschreitungen in diesem Bereich ist schon erschreckend. Mit diesem unverantwortlichen Handeln gef├Ąhrden die Betroffenen nicht nur sich selbst, sondern bringen vor allem andere Verkehrsteilnehmer in gro├če GefahrÔÇť, sagt Andreas Stemme, Leiter des Stra├čenverkehrsamtes der Kreisverwaltung. Ein solches Fahrverhalten sei nicht zu tolerieren, daher werde man auch weiterhin in unregelm├Ą├čigen Abst├Ąnden einen Fokus auf diese Strecke haben. ÔÇ×Letztlich stellt sich auch die Frage der Fahreignung dieses Verkehrss├╝ndersÔÇť, so Stemme abschlie├čend. (red)