Grundschule Groß Berkel und Elisabeth-Selbert-Schule laden zur Kindergala

343
Presse- und Dokumentationsgruppe
Die Kinder in der Presse- und Dokumentationsgruppe filmen die Gala, machen Fotos und führen Interviews. Fotos: Brümmer

Schüler und Auszubildende zeigen gemeinsam ihr Können auf der Bühne

Buntes Treiben in der Grundschule Groß Berkel: Es wird getanzt, geturnt und gebastelt, während die Lehrer gemeinsam an einer Fortbildung teilnehmen. Doch wer passt auf die Sechs- bis Zehnjährigen auf? Diese Aufgabe übernehmen die Schüler der Elisabeth-Selbert-Schule aus der Fachschule Sozialpädagogik. Sie sind Auszubildende im ersten Jahr zu Erzieherinnen und Erziehern. Gemeinsam arbeiten die Auszubildenden mit den Kindern an einer Kindergala. „Wir proben derzeit für unsere zwei Aufführungen am Donnerstag“, erzählt Alina Koppel. Die Gala findet um 14 Uhr und um 16.30 Uhr.

Zum Projektstart stellten die Auszubildenden die verschiedenen Gruppen vor und die Kinder konnten frei nach ihren Interessen wählen. Einige Kinder beschäftigen sich mit der Presse- und Dokumentationsarbeit. Sie filmen die Gala, führen Interviews, machen Fotos und zeigen ihren Mitschülern die Arbeiten des vorherigen Tages an einem Infodesk. Besonders stolz sind die kleinen Journalisten auf ihre selbstgebastelten Presseausweise. „Wir besuchen mit unseren Presseausweisen die anderen Gruppen und schauen was die so machen“, erzählt Grundschülerin Stella.

Vieles spielt sich auch in der Sporthalle der Grundschule ab. Dort wird nicht nur die Gala stattfinden, sondern auch die Gruppen Jonglage, Geräteturnen, Seiltanz und Bodenakrobatik proben in der Halle. Doch sportlich geht es auch in anderen Klassenräumen weiter: Eine Gruppe übt einen Tanz mit Pompons ein, eine andere bastelt Gewichte und stemmt diese vor dem Publikum, eine weitere Gruppe tanzt mit sogenannten Points und zudem gibt es noch ein Team, welches eine Vorführung mit Hula Hoop und Seilspringen plant.

  • WDH Geschäftsdrucksachen
  • Brillen Bühne

Doch neben den sportlichen Teilen gibt es auch noch eine Menge Quatsch und dafür sorgen die Clowns. Sie arbeiten an Witzen, Kostümen und wollen auch in den Umbauphasen für Unterhaltung sorgen. Und als ob das nicht schon genügend Programm wäre gibt es auch noch Cowboys und Indianer, eine Miniplayback Show und eine Rola Bola Gruppe.

In der Gruppe „Moderation und Technik“ wird die Gala bereits bis ins kleinste Detail geplant damit nichts schief geht. Die Kinder führen durch das Programm, arbeiten mit Scheinwerfern und sogar einer Nebelmaschine.

Die Kinder und Auszubildenden haben sichtlich Spaß bei den Proben und fiebern ihren Aufführungen entgegen. „Unsere Schüler können so die gelernten Inhalte in die Praxis umsetzen und kommen in den Kontakt mit Grundschülern“, erzählt Annette Kessler, Lehrerin an der ESS im Fachbereich Sozialpädagogik. Denn bisher haben die angehenden Erzieher meist Kontakt zu Kindergarten-Kindern gehabt. Vor allem profitieren jedoch die Grundschüler von diesem Projekt, da sie auf der Bühne zeigen können was in ihnen steckt und abseits des Klassenverbandes mit einander spielerisch etwas lernen. „Der Ranzen wird meist gegen einen Turnbeutel getauscht“, ergänzt Kessler schmunzelnd. So haben auch die Lehrer und Eltern die Chance die Kinder während der Gala aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen und zu erleben. „Die Kinder bekommen dadurch die Möglichkeit ihre Stärken zu zeigen und das Auftreten vor Publikum trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei.

Auch Schulleiterin Agnes Wulff ist von der Aktion begeistert: „Wir freuen uns total und sind auch schon sehr gespannt. Wir können die Kinder mal von einer ganz anderen Seite sehen, dass ist eine große Chance.“ Während die Grundschüler und Auszubildenden gemeinsam an ihrer Gala arbeiten, bilden sich die Lehrer fort.

Für die erste Vorstellung um 14 Uhr gibt es noch Tickets. Wer sich die Kindergala der Grundschule Groß Berkel nicht entgehen lassen möchte, sollte also am Donnerstag, 15. März in der Sporthalle vorbeischauen.

(lbr)