Am Dienstag wurde eine 87-jĂ€hrige Frau aus Aerzen Opfer dreister BetrĂŒger.

Zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr wurde die Seniorin von drei MĂ€nnern an ihrer Wohnanschrift aufgesucht. Die bisher unbekannten MĂ€nner gaben vor SchĂ€den am Schornstein des Hauses gesehen zu haben, welche umgehend repariert werden mĂŒssten.

Die 87-JĂ€hrige beauftragte die angeblichen Handwerker mit den Reparaturarbeiten, welche insgesamt 20 Minuten dauerten. FĂŒr die verrichtete Arbeit wurde ein vierstelliger Geldbetrag verlangt. Da die Seniorin kein Bargeld im Haus hatte, fuhr einer der Drei mit ihr im Anschluss – in einem weißen Lieferwagen ohne Aufschrift – zu ihrer Bank.

Nach AushÀndigung des Bargelds entfernten sich die MÀnner mit dem Fahrzeug in Richtung B1.

Wenig spĂ€ter stellte ein Nachbar der Seniorin fest, dass am Schornstein keinerlei Reparaturarbeiten durchgefĂŒhrt wurden. Die 87-JĂ€hrige erstattete Strafanzeige.

Polizei ermittelt wegen Leistungsbetrugs. Hinweise auf die TĂ€ter nimmt die Polizeistation in Aerzen (Tel.: 05154-709880) entgegen.

Ein Ă€hnlicher Fall ereignete sich bereits vor einigen Wochen zum Nachteil einer 91-JĂ€hrigen Frau in Gr. Berkel. Auch hier wurde ein weißer Lieferwagen ohne Aufschrift benutzt.