Wunschbaumaktion: DRK und Schlosshotel Münchhausen möchten Menschen helfen

80
Wunschbaum Aerzen
Thomas Bonanni, Anika Pohlmann und Anke Fuchs (v.li.) freuen sich auf die Wunschbaumaktion. Foto: Symann

Weihnachten ist die Zeit der Träume und Wünsche, die Zeit des Schenkens und die Zeit der frohen Herzen. Jedenfalls sollte es im besten Fall so sein. Das Schlosshotel Münchhausen und der DRK-Kreisverband Weserbergland e.V. haben sich genau das zum Ziel gesetzt und starten auch in diesem Jahr eine gemeinsame Wunschbaumaktion.

Von Ende November bis Anfang Januar haben die Gäste des Schlosshotels Gelegenheit an dieser Aktion teilzunehmen: Sie suchen sich einen Weihnachtsbaumanhänger in Form einer Ananas aus, dem Imagesymbol des Schlosshotels, und tuen mit ihrer Spende etwas Gutes. Auf der Rückseite der Ananas stehen regionale Projekte des DRK, die unterstützt werden können. „Mit unserer Aktion möchten wir den Menschen helfen, denen es vielleicht nicht so gut geht – ob gesundheitlich, sozial oder finanziell“, erklärt Thomas Bonanni, geschäftsführender Direktor des Schlosshotels. „In diesem Jahr konzentrieren wir uns auf drei große Bereiche, die Menschen helfen am „normalen Leben“ teilzunehmen“, ergänzt Anika Pohlmann, zuständig für Marketing und Vertrieb des Schlosshotels. „Zum einen sind es die Kinder, die mit den Projekten Babytasche, Leih-Großeltern und Entdecker-Kids unterstützt werden“, zählt Anke Fuchs, Leiterin des DRK-Bereichs Ehrenamt die Projekte auf. „Weiter helfen wir Menschen in Notlagen zum Beispiel mit unserer Krankenhaustasche und mit dem nächsten Bereich unterstützen wir einsame Menschen mit unserem Besuchsdienst. Den Menschen helfen ist das, was wirklich zählt.“ Die Gäste des Schlosshotels Münchhausen haben ab Ende November die Möglichkeit, diese Wünsche mit einer Spende möglich zu machen. „Wir vom Schlosshotel unterstützen selbstverständlich auch eines der Projekte“, verspricht Bonanni.

Im letzten Jahr stand die Wunschbaumaktion unter einem etwas anderen Motto: Es wurden kleine Wünsche von Einzelnen erfüllt, wie zum Beispiel ein Kino- oder Friseurbesuch, ein Plattenspieler oder ein Musikinstrument. „Es wurden mehr als 1000 Euro gespendet. Die Menschen waren glücklich und haben sich ehrlich über die erfüllten Wünsche gefreut. In diesem Jahr hoffen wir, mit der Unterstützung von Projekten, noch mehr Menschen erreichen zu können“, erklärt Pohlmann die leicht veränderte Aktion.

  • WDH Geschäftsdrucksachen
  • Brillen Bühne

Die drei Verantwortlichen des Schlosshotels und des DRK sind sich einig: „Unser Dank gilt schon jetzt den vielen großzügigen und freundlichen Gästen des Schlosshotels, die dazu beitragen, die Menschen in unserer Region zu unterstützen.“

(red)