Brandstiftung? Auto geht in Flammen auf

426
Feuerwehr-Pixabay
Symbolbild. Foto: Pixabay

Am frühen Mittwochmorgen, 4. September, geriet in Bad Münder ein Auto in Brand.

Gegen 4 Uhr wurde eine 29 Jahre alte Anwohnerin der Petersilienstraße zufällig auf den Brand aufmerksam. Die Frau informierte die Feuerwehr.

Der Pkw, ein VW Bus, stand bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei im Frontbereich in Vollbrand. Durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Münder wurde das Feuer gelöscht. Am Fahrzeug entstand dennoch Totalschaden.

Nach Angaben der Halterin (58) des Fahrzeuges, wurde der VW Bus letztmalig am späten Nachmittag des Vortages, 3. September, bewegt. Seitdem stand der Pkw vor dem Haus.

Die 29-Jährige Brandentdeckerin gab gegenüber der Polizei an, dass sie eine dunkle Gestalt, die sie nicht näher beschreiben könne, vom brennenden Fahrzeug habe weglaufen sehen. Eine Nahbereichsfahndung verlief negativ.

  • Knopfbock
  • Autohaus Franz Welger

Ob die Brandursache tatsächlich Brandstiftung war, muss noch geklärt werden. Die Polizei Bad Münder (Tel.: 05042/9331-0) ermittelt. (red)