Die Polizei registrierte in den letzten Wochen vermehrt DiebstĂ€hle auf Friedhöfen in Bad MĂŒnder und umliegenden Ortschaften. Im Visier der unbekannten Diebe stehen Lampen, Skulpturen und sonstige MetallgegenstĂ€nde, die meistens aus Kupfer oder Bronze bestehen und teilweise fest mit den GrabstĂ€tten verbunden waren.

Die letzte Tat wurde am Donnerstag, 14. MĂ€rz, angezeig, die Tat selbst könnte allerdings schon Tage oder Wochen zurĂŒckliegen. Von einem Grab auf dem Friedhof in Nettelrede wurde eine festgeschraubte Bronzelampe entwendet. Der Schaden betrĂ€gt mehrere hundert Euro.

Die Polizei prĂŒft nun ZusammenhĂ€nge mit gleichgelagerten Taten in den Bereichen Barsinghausen und Springe.

Die Polizei bittet die Bevölkerung und insbesondere Besucher von Friedhöfen um erhöhte Aufmerksamkeit. Die Polizei Bad MĂŒnder bittet darum, verdĂ€chtige Fahrzeuge vor Friedhöfen oder auffĂ€llige AktivitĂ€ten in Bezug auf die Diebstahlstaten unter der Telefonnummer 05042/9331-0 zu melden. Werden TĂ€ter wĂ€hrend der Tat beobachtet, kann die Mitteilung auch ĂŒber die Notruf-Nummer 110 erfolgen.

(red)