Deutscher Lesepreis für den „Literafrosch“ – Grundschule Bad Münder ausgezeichnet

129
Die Grundschule Bad Münder wurde für den Podcast „Literafrosch" mit dem Deutschen Lesepreis ausgezeichnet. Foto: Stiftung Lesen / Sascha Radke

Im Berliner Humboldt Carré wurde am Mittwoch, 6. November, der Deutschen Lesepreis von der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung an 16 Personen und Einrichtungen verliehen. Sie alle setzen sich nachhaltig für die Leseförderung ein. Zu den Gewinnern gehört auch die Grundschule Bad Münder. Mit dem Podcast „Literafrosch – Frau Lindgrens Büchermagazin“ belegte sie in der Kategorie „Herausragende Leseförderung mit digitalen Medien“ den ersten Platz.

Der „Literafrosch“ ist ein als Podcast produziertes Büchermagazin, das Kinder der Schreibwerkstatt der Grundschule Bad Münder seit letztem Schuljahr in mehreren Folgen veröffentlicht haben. In den humorvollen Folgen steht neben dem literarisch höchst anspruchsvollen Frosch „Frau Lindgren“ jeweils ein Kinderbuch im Vordergrund, das von mehreren Kindern besprochen, in Hörspiel-Sequenzen vorgestellt und schließlich bewertet wird. Die vorgestellten Bücher sind ebenso wie die Audiobeiträge in der Schülerbücherei an der Wallstraße in mehreren Exemplaren und auf den schuleigenen Hörstationen zugänglich. So wird die Lust auf das Lesen in Verbindung mit digitalen Medien gefördert.

Hörproben des nominierten vom „Literafrosch“ gibt es im Schulradio auf der Website der Grundschule Bad Münder unter www.gs-badmuender.de.

  • Wintec Autoglas
  • Tischlerei Schrammar

Insgesamt ist der Deutsche Lesepreis mit insgesamt 25.000 Euro dotiert und wurde in sechs Kategorien vergeben: „individuelles Engagement“, „kommunales Engagement“, „Sprach- und Leseförderung in Kitas“, „Leseförderung an Schulen“, „Leseförderung mit digitalen Medien“ sowie der Sonderpreis für prominentes Engagement. Die Auszeichnung steht unter der Schirmherrschaft von Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien. Sie wird unterstützt von Fröbel e. V., PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur, Arnulf Betzold GmbH, Fachgemeinschaft buch.netz im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V., Melo Group GmbH & Co. KG und Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften sowie der Commerzbank-Stiftung. (red)