Seit 2018 gibt es den Verein vom Tierschutzhof Hachm├╝hlen. Hier werden Tiere, die sich in Notsituationen befinden, aufgenommen und artgerecht gehalten. Einige von ihnen werden vermittelt, w├Ąhrend andere auf dem Hof einen sch├Ânen Lebensabend verbringen d├╝rfen. Vor der Vereinsgr├╝ndung hatten Sonja und Sebastian Stefan den Hof bereits vier Jahre privat gef├╝hrt.

F├╝r ihre ehrenamtliche Arbeit wurden die beiden nun von Antenne Niedersachsen zu “Helden des Alltags” ernannt. ÔÇ×Unsere Vereinsmitglieder haben das in die Wege geleitet, sodass uns das Team vom evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen Bremen kontaktiert hat und gerne mit uns einen kleinen Dreh f├╝r Antenne Niedersachsen machen wollteÔÇť, berichtet Sonja Stefan, Erste Vorsitzende des Vereins. Dass es um die ÔÇ×Helden des AlltagsÔÇť gehen sollte, sei ihr und ihrem Mann dabei aber noch nicht so ganz bewusst gewesen.

Tierschutzhof_Hachm├╝hlen
Insbesondere Kaninchen und Meerschweinchen finden auf dem Hof ein Zuhause. Foto: Br├╝mmer

Als das Team dann auf den Hof kam, schaute es sich alles an, filmte die Tiere und interviewte die Stefans. Unter anderem ging es darum, wie die beiden zu dem Hof und dem Verein gekommen sind und wie ihr Alltag aussieht. Auch ├╝ber die Helfer wurde gesprochen. ÔÇ×Tats├Ąchlich war an dem Tag mit Kamerateam viel los, so viele Helfer sind wir aber nicht immerÔÇť, erz├Ąhlt Sonja Stefan. F├╝r gew├Âhnlich sei an zwei Tagen die Woche eine Hand voll Helfer vor Ort und an manchen Tagen auch mal mehr, wenn gro├če Projekte verwirklicht werden. ÔÇ×Der Verein ist erst ein Jahr alt und w├Ąchst erst noch. Wir freuen uns immer sehr ├╝ber neue Helfer, die Zeit und Lust haben regelm├Ą├čig Aufgaben bei uns zu ├╝bernehmen.ÔÇť Nat├╝rlich war auch von Interesse, warum die Familie Stefan tut was sie tut. Die Antwort ist einfach: ÔÇ×Es gibt nichts Sch├Âneres, als Tieren ein neues Leben zu schenkenÔÇť, erkl├Ąrt uns Sonja Stefan. ÔÇ×Nat├╝rlich sind wir nicht immer erfolgreich und haben h├Ąufig mit dem Tod zu tun, aber wenn man es nicht versucht, dann kann man es auch nicht ├ĄndernÔÇť, erg├Ąnzt sie.

Nach drei Stunden verlie├č das Kamerateam den Hof wieder. ÔÇ×Es war ein anstrengender, aber sch├Âner Tag. Wahrscheinlich haben wir auch nicht das gesagt, was wir letztendlich gerne gesagt h├Ątten, wir waren einfach zu aufgeregtÔÇť, res├╝miert Sonja Stefan. Hinzu kam, dass an diesem Tag zwei Kaninchen auf dem Hof aufgenommen wurden, die dringend aus ihrer Situation befreit werden mussten. Zwei unkastrierte Rammler hatten bis zu diesem Zeitpunkt gemeinsam in einer 50 Zentimeter langen Transportbox gelebt und waren unter anderem mit Salzstangen gef├╝ttert worden.

Den Beitrag von Antenne Niedersachsen gibt es unter https://www.antenne.com/radio/aktionen-promotion/aktionen/alltags-helden/helden-des-alltags-id2100.html oder auch auf der Seite des Tierschutzvereins zu sehen.

Tag der offenen T├╝r

Auf dem Tierschutzhof Hachm├╝hlen ist am Sonntag, 29. September, Tag der offenen T├╝r. Von 13 bis 15 Uhr k├Ânnen Interessierte sich die Haltung der Tiere vor Ort ansehen, sich beraten lassen oder einfach bei Kaffee und Kuchen nette Gespr├Ąche f├╝hren.

(mik)