Erfolgreiches Wochenende: Söltjer Meile in Bad Münder kommt gut an

100
Söltjer Meile Bühne
Auf der Bühne sorgten regionale Bands für Stimmung. Fotos: privat

Marktstraße wird am Samstagabend zur Partymeile

Zum ersten Mal fand in Bad Münder die Söltjer Meile statt. Was als Gewerbeschau mit kleinem Stadtfest geplant war, begeisterte die Besucher und wuchs über sich hinaus. Es wurde gefeiert, gebummelt, sich informiert und auch die kleinsten Besucher kamen beim Kinderfest auf ihre Kosten. „Unser Konzept hat funktioniert und kam bei den Besuchern sehr gut an“, berichtete Anke Thies von Kontor3 Veranstaltungen.

Mehr als 50 Aussteller präsentierten in der Fußgängerzone und in einem Messezelt sich und ihre Waren. Auch die Geschäfte in der Innenstadt öffneten ihre Türen und luden zum Bummeln und Schlendern ein. Doch nicht nur Unternehmen oder Kunsthandwerker zeigten sich, auch zahlreiche Vereine aus Bad Münder luden zu Mitmachaktionen ein.

Am Samstagabend spielten dann regionale Bands aus unterschiedlichen Genres, so dass für jeden Geschmack und Alter etwas dabei war. Die Bühne war vor dem Rathaus aufgebaut und zahlreiche Besucher drängten sich davor. Auch die beliebte Band 88 Miles war dabei und sorgte für eine großartige Stimmung. Mit aktuellen Hits und beliebten Liedern aus den 90er-Jahren wurde die Marktstraße in eine große Party verwandelt.

  • Autohaus Speckin

„Am Sonntag spielte dann auch endlich das Wetter mit und es wurde ab Mittag nochmal richtig eng“, schildert Thies den zweiten Tag der Veranstaltung. Viele auswärtige Besucher fanden durch den Regionsentdeckertag den Weg nach Bad Münder und zogen über die Söltjer Meile. Zudem lockte auch der verkaufsoffene Sonntag in die Stadt am Deister.

Die Söltjer Meile soll abwechselnd mit der Wirtschaftsschau Springe alle zwei Jahre statt finden. „Natürlich möchten wir diese Veranstaltung wiederholen und auf dem Grundstein, den wir in diesem Jahr gelegt haben, weiter aufbauen“, so Thies. Gerade das Zusammenspiel der Wirtschaftsvereinigung mit der Stadt habe sehr gut funktioniert und alle Beteiligten haben gemeinsam für Bad Münder an einem Strang gezogen.

(lbr)