Wer kennt das leidige Thema Hundekot nicht? Wer hat sich nicht selbst schon einmal m├Ąchtig ge├Ąrgert. Egal, ob Hundebesitzer oder Nichthundebesitzer. Des ├ľfteren kommt es deshalb auch zu Konflikten zwischen beiden Gruppen. Aber f├╝r jedes Problem gibt es bekanntlich auch eine konstruktive L├Âsung.

Die Stadt Springe und B├╝rgermeister Springfeld  laden daher zu einer ├Âffentlichen Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 21. Februar um 18 Uhr in die Aula der Grundschule Hinter der Burg, Hinter der Burg 3 in 31832 Springe ein.

Die Initiative gegen Hundekot in Deutschland (ighid), vertreten durch Bernhard K├╝ppers, hat es sich zur Aufgabe gemacht, f├╝r dieses Problem, individuell f├╝r St├Ądte und Gemeinden, L├Âsungen zu finden. “Daher freue ich mich sehr, dass Herr K├╝ppers nach Springe kommt, um Ihnen die Arbeit der Initiative n├Ąher zu bringen. Ein erfolgreiches Pilotprojekt hat der Verein ├╝brigens in der Gemeinde T├Ânisvorst gestartet. Ich freue mich sehr, Sie bei der Veranstaltung begr├╝├čen zu d├╝rfen und hoffe, dass ich bereits Ihr Interesse wecken konnte ÔÇô ighid wird es in jedem Fall”, so der B├╝rgermeister.