„Hörwurm 2018“: Der nächste Preis für die GS Bad Münder

271
Grundschule Bad Münder
Die Klasse 3d. Foto: Grundschule Bad Münder

Der Erfolg für die jungen Radiomacher in der Grundschule Bad Münder reißt nicht ab. Nachdem zuletzt das Hörspiel „Der magische Globus“ den niedersächsischen Landesmedienpreis erringen konnte, wird nun ein weiteres, von Kindern selbst produziertes Abenteuer für die Ohren mit einem niedersachsenweiten Preis ausgezeichnet. Ende Februar erhält das Hörspiel „Rettung für Merle“ der Klasse 3d den von der Medienberatung Niedersachsen vergebenen „Hörwurm 2018“ in der Kategorie 1. und 2. Klasse.

Vor einem Jahr entwickelte die damalige Klasse 2d, deren Klassenfigur passenderweise eine Katze ist, mit ihrer Lehrerin Ann-Kathrin Jensen und Schulleiter Christoph Schieb die Idee zu einer Audioproduktion, in deren Mittelpunkt die Katze Merle beim Betreten einer Eisfläche in Lebensgefahr gerät. Zum Glück wird sie von mutigen und besonnen handelnden Kindern gerettet. Auf der Grundlage ihrer Idee begaben sich die Kinder mit Begeisterung in die zu Tonstudios umgebauten Klassen- und Rektorzimmer und zeichneten die einzelnen Sprechtexte und Geräusche digital auf. Sichtlich stolz veröffentlichten die Grundschüler ihr rund 6-minütiges Hörspiel im April 2018 im Schulradio auf der Homepage der Schule.

  • Tischlerei Schrammar
  • Wintec Autoglas

Zur Preisverleihung in das hannoversche Studio von Radio Leinehertz wird die ganze Klasse fahren, um den Gewinn, ein digitales Aufzeichnungsgerät im Wert von 250 EUR in Empfang zu nehmen. Begleitet werden die Kinder von einer weiteren Schülergruppe, denn auch in der Kategorie der 3. und 4. Klassen waren Kinder von der Wallstraße erfolgreich. Das bewegende Hörspiel „Zwei Seiten einer Träne“ der ehemaligen Klasse 4b und ihres Lehrer Jan-Helge Güldenhöven, das auch schon beim Sender NDR Info im Kinderprogramm lief, errang den zweiten Platz und wird ebenfalls mit einem Preis ausgezeichnet. „Das ist eine große Anerkennung für die umtriebige Arbeit vieler Kinder am Projekt „Schulradio“ und motiviert für die Weiterarbeit“, erläutert Rektor Schieb die erneute Auszeichnung seiner Schule bei einem Medienwettbewerb.