Springe. In der Region Hannover gibt es aktuell leider keine Modellprojekte zur Untersuchung sicherer ├ľffnungsperspektiven f├╝r alle gesellschaftlichen Bereiche. Die Gr├╝nde sind vielf├Ąltig. Mindestens genauso vielf├Ąltig sind aber auch die technischen M├Âglichkeiten und Optionen, die im Zusammenhang mit Impfungen, Tests und Kontaktnachverfolgung sichere ├ľffnungsperspektiven bieten.

Der B├╝rgermeister l├Ądt alle B├╝rgerinnen und B├╝rger herzlich ein, am Beispiel der immuny-App (www.immuny.net ) ÔÇô jeweils aus Ihrer pers├Ânlichen Sicht ÔÇô die denkbaren ├ľffnungsperspektiven mit entsprechender technischer Unterst├╝tzung zu er├Ârtern. Die immuny-App ist derzeit beispielsweise in Moers erfolgreich im Einsatz.

Der Gesch├Ąftsf├╝hrer der Entwicklungsfirma HMM Deutschland GmbH, Herr Michael Bohl, wird die App und ihre M├Âglichkeiten pers├Ânlich vorstellen und steht f├╝r Fragen w├Ąhrend der Veranstaltung zur Verf├╝gung.

Die Veranstaltung soll die M├Âglichkeit bieten, sowohl die Fragen aus der Perspektive der anwendenden Unternehmerinnen und Unternehmer und Kundinnen und Kunden, als auch aus Sicht der beteiligten Verwaltungsebenen offen zu diskutieren.

Auf dieser Basis und mit den Erfahrungen aus den Modellprojekten in anderen Landkreisen m├Âchte B├╝rgermeister Springfeld f├╝r Springe belastbare und sichere ├ľffnungsperspektiven entwickeln, damit wir vorbereitet sind, wenn ├ľffnungen endlich m├Âglich werden.

Die Veranstaltung findet am 26. April 2021 um 19:00 Uhr online per Webex statt, kann auch per Livestream verfolgt werden und steht dar├╝ber hinaus auch im Nachhinein als Video online zur Verf├╝gung.

B├╝rgermeister Springfeld freut sich ├╝ber die Teilnahme von allen Interessierten.

Die Zugangsdaten finden Sie am Tag der Veranstaltung ca. eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn auf der Internetseite der Stadt Springe unter www.springe.de/online-sitzungen.