Im vergangenem Jahr beschloss der Rat Bad M├╝nder verschiedenen Ma├čnahmen f├╝r ein innerst├Ądtisches Verkehrskonzept. Diese sollen im Laufe der Woche umgesetzt werden.

Das sind laut der Stadt Bad Münder die wesentlichen Änderungen:

– die durchg├Ąngige Befahrbarkeit der Obertor- und Echternstra├če
– die weitere zeitliche Einschr├Ąnkung in der Befahrbarkeit der Fu├čg├Ąngerzone Marktstra├če (zuk├╝nftig befahrbar von 7-10 Uhr),
– der Fahrradverkehr in Einbahnstra├čen auch entgegen der Fahrtrichtung
 – durch den Bauhof wurden in den letzten Wochen die Parkpl├Ątze im verkehrsberuhigten Bereich gekennzeichnet, aktuell werden verschiedene Schilder ausgetauscht
– der verkehrsberuhigte Bereich darf in Schrittgeschwindigkeit mit der vorgeschriebenen R├╝cksicht auf den Fu├čg├Ąnger- und Fahrradverkehr befahren werden. Parken ist nur in gekennzeichneten Fl├Ąchen erlaubt. Von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie Samstag von 8 bis 13 Uhr gilt eine Parkzeitbeschr├Ąnkung auf eine Stunde (Parkscheibenregelung)
– der Kirchhof dient dem Anwohner- und Anliegerparken

Die Stadt Bad M├╝nder weist daraufhin, dass die Einhaltung der bestehenden Regelungen regelm├Ą├čig ├╝berwacht wird und festgestellte Verst├Â├če mit einem Verwarn- oder Bu├čgeld geahndet werden.

Zur Information von B├╝rgern und G├Ąsten wurde ein Flyer aufgelegt, der auf der Internetseite (www.bad-muender.de) einsehbar ist und dar├╝ber hinaus im Innenstadtbereich verteilt und ausgelegt wird.

F├╝r R├╝ckfragen steht Ihnen die Verwaltung (Herr Reiss unter 05042/943-236 oder Frau John unter 050542/943-123) zur Verf├╝gung.

(red/lbr)