Ab Montag, 25. Mai, werden in der Bergdorfstraße Kanalbauarbeiten durchgeführt. Deshalb könnte es, wie die Stadt Springe mitteilt, vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Grund der Arbeiten ist der Neubau einer Schmutzwasserleitung auf einer Länge von rund 60 Metern. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zur 40. Kalenderwoche. Der betroffene Bereich ist auf dem Lageplan dargestellt.

Geplant ist, die neue Schmutzwasserleitung im Bereich der östlichen Fahrbahnseite vom Schacht S70.34 – in offener Bauweise – zu verlegen und mit dem Schacht S29.34 im Bereich Einmündung Holzweg zu verbinden. Der Verkehr soll bei halbseitiger Sperrung an der Baustelle vorbeigeführt werden, so dass größere Beeinträchtigungen nicht zu erwarten sind.

Aufgrund von Witterungseinflüssen und der derzeit herrschenden Pandemie kann es zu
Verzögerungen im Bauablauf kommen. Die Stadtentwässerung Springe ist bemüht, den
Eingriff in den Straßenverkehr so weit wie möglich zu minimieren. Es ist jedoch nicht möglich Behinderungen gänzlich auszuschließen. Für die Einschränkungen bittet die
Stadtentwässerung Springe schon jetzt um Verständnis. (red)