Die Polizei Bad M├╝nder ermittelt gegen einen 55-j├Ąhrigen Autofahrer wegen fahrl├Ąssiger K├Ârperverletzung und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle.

Der Mann aus Bad M├╝nder soll laut Zeugenaussagen am Samstag, 28. September, kurz vor 18 Uhr, mit seinem Auto beim Abbiegen in der Nordstra├če, Hachm├╝hlen, die Kurve so geschnitten haben, dass ein entgegenkommender Junge auf einem Fahrrad stark abbremsen musste. Dadurch st├╝rzte das Kind mit dem Fahrrad. Der Skoda-Fahrer setzte seine Fahrt fort, obwohl er den Sturz bemerkte.

Ein alarmierter Rettungswagen brachte den verletzten 13-j├Ąhrigen Jungen in eine Klinik.

Ein Zeuge notierte sich das Kennzeichen des fl├╝chtigen Skoda, so dass die Polizeibeamten aus Bad M├╝nder den Wagen schnell ausfindig machen und den Fahrer ermitteln konnten. Dieser gab an, dass der Junge nach dem Sturz wieder aufgestanden sei und er daher davon habe ausgehen m├╝ssen, dass dieser unverletzt sei.

Die Staatsanwaltschaft Hannover ordnete die Beschlagnahme des F├╝hrerscheins an. (red)