Die Briefwahlstelle der Stadt Bad Münder zur Landratswahl öffnet ab Montag, 17. Februar, im Verwaltungsgebäude Steinhof 1.

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch von 8 bis 15.30 Uhr,
Donnerstag von 8 bis 17.30 Uhr,
Freitag von 8 bis 12 Uhr,
Freitag, 6. März und gegebenenfalls 20. März (bei Stichwahl) von 8 bis 13 Uhr.

In der Briefwahlstelle haben Wahlberechtigte die Möglichkeit, einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen zu beantragen und mit nach Hause zu nehmen oder direkt vor Ort zu wählen.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass der Zugang zum Gebäude nicht barrierefrei ist.

Wahlscheine und Briefwahlunterlagen können grundsätzlich mündlich, schriftlich oder elektronisch (zum Beispiel per E-Mail an wahlen@bad-muender.de) beantragt werden. Eine telefonische Beantragung ist nicht zulässig.

Ein Antragsvordruck ist auch auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die den Wahlberechtigten zugestellt werden, abgedruckt. Zudem kann der Wahlscheinantrag im Online-Verfahren über den Link auf der Internet-Seite der Stadt Bad Münder gestellt werden.

Bei der Beantragung muss die Person Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum und ihre Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) angeben.

Es ist zu beachten, dass die Aushändigung von Briefwahlunterlagen an andere Personen nur bei Vorlage einer schriftlichen Vollmacht möglich ist. Hierzu sind die Hinweise auf der Wahlbenachrichtigung zu beachten. (red)