Lkw schiebt zwei Autos zusammen – Ein Verletzter und 50.000 Euro Schaden

228
Hachmühlen_Unfall_B217_Beschädigter Lkw
Bei dem Unfall wurde der Lkw beschädigt. Der Fahrer wurde verletzt. Foto: Polizei

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Lkw in der Ortsdurchfahrt Hachmühlen entstanden in der vergangenen Nacht hohe Sachschäden. Der Lkw-Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Der 44-jährige Mann aus Schwarmstedt war gegen 1.20 Uhr mit einem 7,5-Tonner auf der Hachmühler Straße (Bundesstraße 217) in Richtung Hameln unterwegs. Auf Höhe der Kfz-Prüfstelle übersah er einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Touareg. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Touareg gegen einen davor abgestellten VW Passat geschoben.

Der 44-Jährige wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren.

  • WDH Geschäftsdrucksachen
  • Werbedruckhaus Formulardruck
Hachmühlen_Unfall_B217_Unfallstelle
Nach dem Unfall machte die Feuerwehr Bad Münder auslaufende Betriebsstoffe unschädlich. Foto: Polizei

Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. Neben den Fahrzeugen wurde auch eine Grundstücksmauer in Mitleidenschaft gezogen.

Die Feuerwehr Bad Münder leuchtete die Unfallstelle aus und machte auslaufende Betriebsstoffe unschädlich.

(red)