„Ein kleiner Klick fĂŒr uns, ein guter Schritt fĂŒr besseres Klima“, freut sich BĂŒrgermeister Christian Springfeld. Die Stadt Springe hat Ihre interne Standard-Suchmaschine umgestellt. Statt mit Google suchen die Stadtmitarbeiterinnen und –mitarbeiter ab sofort mit Ecosia. Diese Suchmaschine leistet aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz, in dem sie fĂŒr die getĂ€tigten Suchanfragen BĂ€ume pflanzt. Wie das genau funktioniert, kann man unter https://info.ecosia.org/what nachlesen.

Bei rund 200 BildschirmarbeitsplĂ€tze mit fĂŒnf Suchen tĂ€glich, also rund 1.000 Suchen am Tag (etwa 45 Suchanfragen werden fĂŒr einen Baum benötigt) – sind das schon rund gut 20 BĂ€ume am Tag, die die Stadtverwaltung Springe „pflanzt“. Bei angenommenen 221 Arbeitstagen, sind das also circa 4.420 BĂ€ume im Jahr.

Auch wenn es tatsÀchlich weniger sein sollten, so ist es auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung und das ganz nebenbei.

Presseinformationen zu Ecosia finden Sie hier: https://ecosia.dropmark.com/