Es ist beschlossen: Penny verlässt Bad Münder. Voraussichtlich im September 2020 schließt der Penny-Markt in der Bahnhofstraße 12 in Bad Münder seine Tore. Ein Grund für die Schließung sei die Konkurrenz im Ort. Im Zuge des Neubaus an der Rahlmühler Straße vergrößert Aldi seine Verkaufsfläche auf rund 1.200 Quadratmeter. „Unter diesem Aspekt konnte mit dem Eigentümer unserer Filiale keine Einigung über eine Fortführung unseres Mietverhältnisses erzielt werden“, erklärt Katrin Meyer, Regionsleiterassistenz Nord bei Penny.

In dem Markt sind neun Mitarbeiter angestellt. Es ist geplant, diese nach der Schließung in den umliegenden Penny-Märkten weiter zu beschäftigen. Auch von den Kunden würde man sich einen solchen Wechsel wünschen. Meyer verweist in diesem Zusammenhang auf die Penny-Märkte in der Hamelner Straße 6 in Springe und in Lauenau, Coppenbrügger Landstraße 60. Einen neuen Penny-Standort gibt es in Bad Münder nicht. Wie es mit dem Gebäude an der Bahnhofstraße weitergeht, ist bisher noch nicht bekannt.

(mik)