Springe: Elternbegleiter zur Unterstützung von Flüchtlingsfamilien gesucht

32
Willkommen in Springe - Schild
Foto: Knop

Zentrales Anliegen des von pädagogischen Fachkräften der Region Hannover entwickelten Projekts „Willkommen Kinder“ (WiKi) ist es, die Integration von Kindern im Alter von bis zu sechs Jahren aus geflüchteten Familien gezielt zu fördern.

Auch in Springe leben viele Kinder diesen Alters aus geflüchteten Familien. Daher möchte die Flüchtlingssozialarbeit der Stadt Springe das WiKi-Projekt als Elternbegleitprogramm vor Ort anbieten. Zugewanderten Familien soll damit ein Zugang zu frühpädagogischen Angeboten ermöglicht werden.

Die Elternbegleiter sollen die zugewanderten Kinder und ihre Familien beispielsweise beim ersten Erwerb der deutschen Sprache mit eigens entwickelten Spiel- und Lernmaterialien unterstützten. Außerdem stehen sie der Familie beim Übergang der Kinder in das deutsche Bildungssystem oder in frühpädagogische Angebote durch Kindertageseinrichtungen zur Seite. Für Kinder aus geflüchteten Familien, die keinen Platz in einer Kindertageseinrichtung erhalten haben, sind außerdem Familienspielkreise geplant. Auch hier soll der Fokus neben Spiel und Spaß auf der Sprachförderung liegen.

Männer und Frauen, die gerne mit Flüchtlingsfamilien und Kindern zusammenarbeiten möchten, können als Elternbegleiter Teil des WiKi-Programms werden. Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Basisqualifizierung hat Seminarcharakter und erfolgt über einen Zeitraum von 20 bis 25 Stunden, verteilt auf sechs zusammenhängende Tage. Sie ist für die Teilnehmenden kostenlos und umfangreiche Materialien werden zur Verfügung gestellt. Eine Teilnahmebescheinigung qualifiziert die Teilnehmer dann für die Tätigkeit als Elternbegleiter. Bei ausreichender Teilnehmerzahl kann das Seminar auch vor Ort, gegebenenfalls mit Kinderbetreuung, in Springe stattfinden.

  • Tischlerei Schrammar
  • Wintec Autoglas

Nähere Informationen sind auf der Internetseite der Stadt Springe unter „Bildung und Soziales“ – „Flüchtlingshilfe“ zu finden.

Zudem ist Dorothea Leimbach (Dipl. Sozialarbeiterin / Flüchtlingssozialarbeit) vom Fachdienst Soziales der Stadt Springe unter der Telefonnummer 05041 / 73 – 276 oder per E-Mail an dorothea.leimbach@springe.de für weitere Infos oder bei Interesse an einer Ausbildung zum Elternbegleiter erreichbar.

(red)