Klimaschutz statt Corona-Blues

Vom 7. bis 27. Juni nimmt die Region Hannover und damit auch Springe an der bundesweiten Aktion Stadtradeln teil. In Zeiten von Corona findet die Aktion zwar anders als gewohnt statt, das Fahrrad ist aber derzeit das sinnvollste Verkehrsmittel und ermöglicht den Menschen, die Alltagswege mit einem vergleichsweise geringen Infektionsrisiko zurückzulegen. Zudem fördert das Fahrrad die Gesundheit und kann dabei helfen der mit den Einschränkungen des öffentlichen Lebens einhergehenden Langeweile entgegenzuwirken.

Interessierte können sich unter www.stadtradeln.de anmelden und dabei sein. Die Koordinatoren in Springe hoffen auf viele engagierte Radfahrer im Aktionszeitraum. Jede Strecke zählt, egal wie viele Kilometer. Die Daten können entweder auf der Homepage des Stadtradelns eingetragen oder ganz einfach mit der App „Stadtradeln“ (im Google Play Store oder Apple Store) erfasst werden. Katrin Härtel, eine der Koordinatorinnen hofft: „Im letzten Jahr hatten wir 194 Radelnde – für dieses Jahr wünsche ich mir, dass wir diese Zahl noch toppen und noch mehr Kilometer zusammen ‘erradeln’ können.“

Stadtradeln-Stars gesucht

Wer sich vorstellen kann im Aktionszeitraum, 21 Tage am Stück kein Auto von innen zu sehen und stattdessen alle Wege zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV zurückzulegen, kann sich unter [email protected] melden. Es besteht die Möglichkeit, Stadtradeln-Star zu werden. Nach Abschluss der Aktion winkt eine wetterfeste Fahrradtasche sowie die Chance auf weitere Gewinne. 

Der Stadtradeln-Star sollte sich dazu bereit erklären, während des Aktionszeitraumes mindestens drei Blogbeiträge für den Stadtradeln-Blog zu verfassen und seine Erfahrungen zu teilen. (red)