Was summt und brummt denn im Vorgarten der Pastor-Schmedes-Stra├če 5? Hier ist ein nat├╝rlicher Lebensraum f├╝r viele Insekten entstanden. Dank vieler helfender H├Ąnde, aus ganz unterschiedlichen Altersgruppen, die aus einem unansehnlichen Schotterstreifen ein vielf├Ąltiges Bl├╝tenmeer gezaubert haben.

Ende April begann die Umgestaltung des Schottergartens. Die Helferinnen und Helfer haben in m├╝hevoller und schwei├čtreibender Kleinarbeit die Steine entfernt und im wahrsten Wortsinn den Boden bereitet. Eine Blumensaatmischung wurde ausges├Ąt. Wie jeder wei├č, braucht die Natur ihre Zeit, bis sie sich entfaltet. Jetzt erstrahlt ein wundersch├Âner Vorgarten in vielen verschiedenen Farben und beherbergt viele Arten von Insekten.

Aus einem Schotterstreifen wird ein Meer aus Blumen.
Foto: Stadt Springe

 

ÔÇťDas ist ein wunderbares Beispiel, wie aus einer leblosen Steinw├╝ste ein bunter Lebensraum werden kann. Ich hoffe wirklich, dass diesem Vorbild noch viele viele Menschen in Springe folgen!ÔÇť, freut sich B├╝rgermeister Springfeld und bedankt sich herzlich bei allen die hier der Natur geholfen haben, sich ein kleines St├╝ck Springe zur├╝ckzuerobern, mit einem kleinen naturverbundenen Buchgeschenk, dem ÔÇ×Wildf├╝hrerÔÇť aus dem Wisentgehege Springe.

Anregungen zur Umgestaltung von leblosen Fl├Ąchen in lebendige geben der NABU Springe e.V und die Stadt Springe in ihrer gemeinsamen Brosch├╝re ÔÇ×Vorg├Ąrten in Springe ÔÇô lebendig und PflegeleichtÔÇť, die sowohl in Papierform als auch auf www.springe.de zum Download erh├Ąltlich ist. Die passende Saatmischungen h├Ąlt der NABU Springe e.V. im Rahmen seiner Aktion ÔÇ×Springe bl├╝ht auf!ÔÇť bereit.