800 Jahre Elbrinxen – Buntes Programm zum Jubiläum geplant

253
Lebendige_800_klein
In Elbrinxen wird 800-jähriges Jubiläum gefeiert. Foto: Heimat- und Verkehrsverein Elbrinxen / mqubic.com

Zwei Jahre hat sich Elbrinxen auf sein 800-jähriges Dorfjubiläum vorbereitet. Nun wird am 17. und 18. August unter dem Motto „Gemeinsam mehr!“ mit Gästen aus nah und fern gefeiert.

Mit dem Festakt werden die Festlichkeiten am Samstag um 14 Uhr auf dem Schulhof offiziell eröffnet. Tradition, Moderne, Aktionen und ganz viel Musik werden auf der Festmeile rund um die Kirche mit ihrer 1000-jährigen Linde und auf dem Postweg bis hin zur Sporthalle/Kita geboten.

„Ein Leben im historischen Dorf mit altem Handwerk und Getier“ darf da ebenso wenig fehlen wie ein großes Kinder- und Jugendprogramm. Es wird ein Bubbleball-Spiel, lustige Walking-Acts und jede Menge Musikalisches in und um die Kirche, in der Musikschule und auf der Bühne geben. Dafür sorgen die „Brinxen-Girls“, die Musikschule, der Spielmannszug, der Männergesangverein (am Samstagnachmittag in der Kirche), der Posaunenchor, die Jagdhornbläser, sowie der Fanfarenzug Falkenhagen. An Infoständen wird zudem jede Menge Vielfalt präsentiert. Die Band „88 Miles“ sorgt ab circa 19.30 Uhr für Stimmung auf der großen Bühne.

  • Knopfbock
  • Autohaus Franz Welger

Am Sonntag beginnt um 10 Uhr der Festgottesdienst unter der Linde. Anschließend steht Frühschoppen mit dem Posaunenchor Elbrinxen und dem Feuerwehr-Musikzug Bielefeld auf dem Plan. Um 15.30 Uhr sorgt herrH beim Kindermitmach-Konzert auf der Festbühne für gute Laune. Die Sportschützen laden am Sonntag ab 14 Uhr zum Scatt-Schießen in die Turnhalle. Wer wird wohl der Jahrhundertkönig 2019?

Zu guter Letzt gibt es noch eine große Auktion „Viel Schwein für kleines Geld“. Das Wahrzeichen des ehemaligen Schweinerennens sorgte beim diesjährigen Karnevalsumzug in Steinheim für den Hingucker und wird nun an den Meistbietenden versteigert.
An beiden Tagen ein buntes Kuchenbüfett am Gemeindehaus.
Weitere Infos zum Jubiläumswochenende gibt es unter www.elbrinxen.info

(red)