Auf der Landesstra├če 426, zwischen dem Aerzener Ortsteil Grie├čem und Bad Pyrmont, kam am Dienstag, 8. Januar, gegen 12.30 Uhr ein Pkw Kia auf nahezu gerader Strecke ins Schleudern und fuhr frontal gegen eine Leitplanke auf der linken Fahrbahnseite.

Nach dem Unfall soll der Fahrzeugf├╝hrer ausgestiegen sein und sich den Schaden am Auto angesehen haben. Anschlie├čend sei er jedoch sofort wieder davongefahren, ohne den Unfall zu melden, so die Polizei. Ein Zeuge benachrichtigte das Polizeikommissariat Bad Pyrmont und fuhr bis Bad Pyrmont hinter dem Unfallfahrer her. Dort konnte dieser, ein 38-j├Ąhriger Mann aus Bad Pyrmont, von der Polizei ├╝berpr├╝ft werden.

Da er nach Angaben des Zeugen auf der Strecke bis Bad Pyrmont unsicher gefahren sein soll, wurde von dem Mann eine Blutprobe entnommen, die noch ausgewertet werden muss. Der F├╝hrerschein wurde nach R├╝cksprache mit der Staatsanwaltschaft zun├Ąchst nicht eingezogen.

An der Leitplanke entstand nach Angaben der Polizei ein Sachschaden in H├Âhe von circa 1.000 Euro. An dem Wagen d├╝rfte ein Schaden von etwa 4.000 Euro entstanden sein.

(red)