Bad Pyrmont. Der Polizei wurde am Mittwoch, 18. März, gegen 20.55 Uhr ein augenscheinlich hilfloser Mann gemeldet, der auf der Straße Am Hakeberge neben seinem Fahrrad lag. Vor Ort stellte die Streife sofort die Ursache der Hilflosigkeit fest, nämlich starke Trunkenheit.

Ein Atemalkoholtest bei dem 50-jährigen Pyrmonter Bürger ergab einen Wert von knapp 1,8 Promille. Der Mann gab sofort zu, alkoholisiert mit seinem Fahrrad auf dem Heimweg zu sein und gerade eine Pause auf dem Gehweg einzulegen. Von dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (red)