Die Vorbereitungen für die Emmer-Messe 2020 liefen auf Hochtouren, dann jedoch verschärfte sich Mitte März auch in Deutschland die Bedrohung durch das Corona-Virus. Sehr schnell zeichnete sich ab, dass die Messe am 25. und 26. April 2020 nicht durchgeführt werden kann. Das Planungsteam der Emmer-Messe steht seitdem in engem Kontakt und hat nach einer bestmöglichen Lösung, insbesondere für die zahlreichen Aussteller, gesucht. Nun steht fest, dass die Messe nicht abgesagt, sondern verschoben wird. Als neuen Termin wurde der 24. und 25. April 2021 ausgewählt.

Das Planungsteam der Messe rund um Lügde Marketing e.V. und der Infinity GmbH & Co. KG aus Blomberg zeigt sich zuversichtlich, dass die Mehrheit der über 60 Aussteller der Messe die Treue hält und die Messe 2021 so zu einem großen Erfolg werden kann. „Zum Schutz unserer Aussteller/innen und Besucher/innen und mit Blick auf die Veranstaltungsverbote war die Terminverschiebung unumgänglich.

Jetzt blicken wir zuversichtlich nach vorne, um gemeinsam mit unseren Betrieben eine erfolgreiche Emmer-Messe im Frühjahr 2021 zu veranstalten.“, so Carolin Nasse von Lügde Marketing e.V.. Benjamin Krentz, Geschäftsführer der Infinty GmbH & Co. KG, ergänzt: „ Die Emmer-Messe ist die optimale Plattform für Unternehmen, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben und sich zu präsentieren. Nach Überwindung der Corona-Krise ist dieser direkte Kontakt zu Kunden und Geschäftspartnern sicher noch wichtiger denn je.“ Alle Austeller wurden bereits über die Verschiebung der Messe informiert. Wer darüber hinaus Rückfragen zur Messe hat, kann sich gerne an das Planungsteam wenden. Die Kontaktdaten sind unter www.emmer-messe.de zu finden.

Unter dem Slogan „Schau 2 mal!“ findet die Emmer-Messe übrigens auch 2021 mit der „Grünen Woche“ beim Ahrens Fachmarkt statt. So wird den Besucher ein Aktionswochenende im gesamten Gewerbegebiet geboten. (red)