Mit einem Gottesdienst unter der Leitung von Pastorin Annett Speel und Pastor Bernhard Jess wurde der Dank ├╝ber die ersten sechs Monate der Ausbildung und der bestandenen Pr├╝fungen getragen. Da die Sonnenblume das Kurssymbol ist, griffen die Pastoren das Symbol auf und verwiesen auf die Wichtigkeit einer tragf├Ąhigen Verwurzelung.

So wie die Blume eine starke Wurzel ben├Âtigt, um wachsen zu k├Ânnen, ben├Âtigen die Auszubildenden eine tragf├Ąhige Wurzel um den Anforderungen und Belastungen des Ausbildungsberufes Stand zu halten.

In die gemeinsam gestaltete Andacht lie├čen die jungen Auszubildenden ihre eigenen Gedanken und Bitten einflie├čen:
Sie bedankten sich f├╝r den bisher erfolgreichen Ausbildungsweg, der ohne Unterst├╝tzung vieler nicht m├Âglich w├Ąre und beteten f├╝r die Mitsch├╝ler, die ihre Probezeit nicht bestanden haben. Zudem ber├╝cksichtigten sie im Gebet die ihnen anvertrauten Patienten.

Mit einem pers├Ânlichen Wort dankte der Kurs allen Menschen, die sie in der Ausbildung bisher begleitet haben.

Nach dem eine der Kursleitungen stellvertretend f├╝r alle Lehrkr├Ąfte den Auszubildenden zur bestandenen Probezeit gratuliert hatte, erhielt jeder ein Salvador-Kreuz zur Erinnerung an diesen ersten wichtigen Schritt in der Ausbildung.