Erwischt: Mann fährt ohne Führerschein und nennt falsche Personalien

142
Polizeiauto Regen
Symbolbild. Foto: Archiv

Die Polizei überprüfte am Mittwoch, 9. Oktober, gegen 22.40 Uhr einen 54-jährigen Mann aus Bad Nenndorf auf der Löwenser Straße in Bad Pyrmont. Der VW-Fahrer stand leicht unter Alkoholeinwirkung, es wurden 0,62 Promille gemesssen. Da er keine Ausweispapiere vorzeigen konnte, überprüften die Beamten zunächst seine mündlichen Angaben. Demnach schien er im Besitz eines Führerscheins zu sein.

Bei der Durchsuchung des Mannes wurden später Ausweispapiere gefunden, die dem was er behauptet hatte, widersprechen. Als man den Bad Nenndorfer daraufhin die Durchführung einer erkennungsdienstlichen Behandlung androhte, gab er zu, der Fahrzeughalter und nicht im Besitz einer Faherlaubnis zu sein.

  • Autohaus Franz Welger
  • Knopfbock

Neben der Strafanzeige für das Fahren ohne Fahrerlaubnis erhält der 54-Jährige jetzt noch Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen falscher Personalienangabe und der Trunkenheitsfahrt im Ordnungswidrigkeitenbereich. (red)