Ein 50-jähriger Mann aus Bad Pyrmont war am Montag, 10. Februar, gegen 19.40 Uhr, auf der Löwenser Straße stadtauswärts unterwegs. Als er die Einmündung Robert-Koch-Straße überquerte, wollte aus dieser gerade ein 22-jähriger Aerzener mit seinem Audi A4 auf die Löwenser Straße einbiegen.

Nach Angaben der Polizei hielt der Audifahrer kurz an. In der Annahme, er sei gesehen worden, wollte der Fußgänger an dem Auto vorbeigehen. In diesem Augenblick fuhr der Wagen wieder an und stieß den Fußgänger um. Dadurch brach sich der Mann das Bein. er wurde mittels Rettungswagen ins Bathildiskrankenhaus gebracht. (red)