Bad Pyrmont (ots) Gestern Abend gegen 20:40 Uhr meldeten Zeugen, dass ein junger Mann sich ohne jegliche Mund-Nase-Bedeckung im relativ kompakten Verkaufsraum einer Tankstelle an der Thaler Landstraße aufhalten wĂŒrde.

Als wenige Minuten spĂ€ter eine Polizeistreife vor Ort eintraf, standen zwei MĂ€nner aus Bad Pyrmont, 22 und 23 Jahre alt, ohne MNB neben den Corona-Hinweisschildern bei den ZapfsĂ€ulen. Der FahrzeugfĂŒhrer, der auch in den Verkaufsraum gegangen war, hatte keinerlei MNB dabei. Der Beifahrer gab an, er habe dem Fahrer lediglich etwas Kleingeld geben wollen. Warum er dazu aus dem Fahrzeug ausstieg, wird er nur selbst wissen.

Eine Befragung der Kassenkraft ergab, dass der Fahrer im Verkaufsraum sogar noch auf die Bestimmungen hingewiesen worden war, aber gegenĂŒber dem Personal angegeben hatte, ĂŒber ein Ă€rztliches Attest zur Befreiung von der Maskenpflicht zu verfĂŒgen.

Gegen beide MĂ€nner wurde eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die niedersĂ€chsische Corona-Verordnung geschrieben, denn auch unmittelbar vor den VerkaufsrĂ€umen sind derzeit “medizinische Masken” zu tragen, sagte die Polizei Bad Pyrmont.

Vier Haushalte in einem Auto
Eine weitere Kontrolle fand gestern auf der B 1 in Reher statt. Dort wurden fĂŒnf junge MĂ€nner, alle im Alter von 22 bis 29 Jahren und Aerzener Einwohner, in einem VW-Touran angehalten und ĂŒberprĂŒft. Die MĂ€nner kamen aus vier unterschiedlichen Haushalten, trugen keine entsprechende MNB und waren auch nicht im Rahmen einer beruflichen TĂ€tigkeit unterwegs.

Drei MĂ€nner mussten aussteigen, eine Ordnungswidrigkeitsanzeige bekommen jetzt alle Insassen.