Kein Führerschein und zu schnell unterwegs: 28-Jähriger von der Polizei gestoppt

69
polizei-kontrolle
Symbolbild. Foto: Archiv

Beamte der Polizei Bad Pyrmont führten am Donnerstag, 10. Januar, auf der Schulstraße eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Dabei erwischten sie einen Mann, der ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto unterwegs war.

Gegen 8.10 Uhr hielten die Beamten einen VW Lupo an, der vorwerfbar 13 km/h zu schnell gefahren war. Der 28-jährige Fahrer aus Holzminden brauche sich, so die Polizei, aber keine Gedanken um das Verwarngeld zu machen, da er seit Mai 2018 nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Außerdem wurde eine Strafanzeige gefertigt.

(red)

  • Knopfbock
  • WDH Geschäftsdrucksachen