Gleich eine ganze Hand voll Straftaten wirft die Polizei Bad Pyrmont einem 43-j├Ąhrigen Mann aus Detmold vor.

Der Mann wurde am Dienstag, 24. September, gegen 5.40 Uhr auf einem Tankstellengel├Ąnde in Bad Pyrmont, Thaler Landstra├če, in einem Peugeot schlafend von Polizeibeamten angetroffen. Er war alkoholisiert und eine Seitenscheibe des Wagens war eingeschlagen, weshalb Fahrzeug und Insasse ├╝berpr├╝ft wurden. Dabei kam heraus, dass das besch├Ądigte Auto dem Mann geh├Ârt, er aber nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Am Fahrzeug war vorn das dazugeh├Ârige, aber abgemeldete LIP-Kennzeichen angebracht, w├Ąhrend am Heck ein zugelassenes Kennzeichen aus G├╝tersloh montiert war. Im Kofferraum fanden die Beamten weitere Kennzeichen aus dem Zulassungsbereich Hameln-Pyrmont. Zum Sachverhalt befragt, gab der Beschuldigte an, mit einem Kumpel, den er nicht kenne, in Detmold getrunken zu haben. Wie er nach Bad Pyrmont gekommen sei, wisse er nicht.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass ein gefundenes GT-Kennzeichen von einem in Bad Pyrmont parkenden Ford Focus geklaut worden war. Am Focus war daf├╝r das Kennzeichen eines in der N├Ąhe parkenden VW Golf angebracht worden. An einem weiteren Auto der Marke Peugeot war die Kennzeichenhalterung zerst├Ârt worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Beschuldigte im Bereich Dringenauer Stra├če, Marienstra├če und Umgebung mehrere Kennzeichen entwendet und an anderen Fahrzeugen angebracht hatte, um von der f├Ąlschlichen Benutzung gestohlener Kennzeichen an seinem eigenen Fahrzeug abzulenken.

Von dem Mann wurden zwei Blutproben entnommen, um eine Blutalkoholkonzentration zur├╝ckrechnen zu k├Ânnen. Nach der Blutentnahme wurde er vor Ort entlassen. Ihm werden Urkundenf├Ąlschung, Kennzeichendiebstahl, Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis mit nicht zugelassenem Fahrzeug zur Last gelegt.
(red)