Lügde: 18-Jähriger unter eigenem Auto eingeklemmt

191
Auto-Unfall_Lügde
Eine Person wurde in Lügde unter einem Auto eingeklemmt. Foto: Freiwillige Feuerwehr Lügde

Der Löschzug Lügde wurde heute Morgen in den Arminiusweg alarmiert. Ein 18-Jähriger war unter seinem eigenen Wagen eingeklemmt worden.

Der Mann stellte seinen VW Polo gegen 1 Uhr im Arminiusweg auf einem Gefällegrundstück in der Nähe der Grillhütte ab und hatte es offenbar nicht ordnungsgemäß gesichert. Als er den Wagen verlassen hatte, setzte sich dieser unmittelbar danach selbstständig in Bewegung und rollte wenige Meter den Hang hinunter, bis er in einer Hecke hängen blieb. Bei dem Versuch sein Auto zu stoppen, verletzte sich der 18-Jährige. Eines seiner Beine geriet in den vorderen linken Radkasten. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den Fahrer aus der misslichen Lage. Der 18-Jährige wurde ins Klinikum gebracht.

  • Knopfbock
  • WDH Geschäftsdrucksachen

Nach der Unfallaufnahme wurde das Fahrzeug mittels einer Seilwinde geborgen und auf einen nahegelegenen Parkplatz abgestellt. Neben der Feuerwehr Lügde waren die Polizei, der Rettungsdienst sowie ein Notarzt im Einsatz.

(red)