Am Freitag, 20. September, von 20.30 Uhr bis 22 Uhr gehen in der Osterr├Ąderstadt die Lichter an. Der Nachtw├Ąchter beginnt seinen Stadtrundgang durch die historische Altstadt und sorgt mit seiner Laterne f├╝r strahlende G├Ąnsehautmomente.

L├╝gde blickt auf eine bewegte Vergangenheit zur├╝ck, die auch heute noch zu sp├╝ren ist. Die historische Altstadt hat ÔÇ×viele Geschichten zu erz├ĄhlenÔÇť. Auf dem gef├╝hrten Stadtrundgang durch den geschichtstr├Ąchtigen Ort wird keine bedeutungsvolle Station ausgelassen. Einige der ├Ąltesten Fachwerkh├Ąuser der Stadt, das ehemalige Franziskanerkloster aus dem 18. Jahrhundert, das Dechenheim und viele weitere Sehensw├╝rdigkeiten warten darauf, entdeckt und bestaunt zu werden – und das alles bei Nacht.

Ein H├Âhepunkt des Stadtrundgangs wird sicherlich der Blick vom Wehrturm ├╝ber die n├Ąchtlich leuchtende Stadt sein. Der Nachtw├Ąchter freut sich darauf nicht blo├č allein sein Licht anzuz├╝nden, sondern gemeinsam mit den Besuchern die mittelalterliche Stadt zu erleuchten. Fackeln oder Laternen k├Ânnen gern mitgebracht oder auch f├╝r 3 Euro vor Ort erworben werden. Taschenlampen eignen sich hingegen nicht so gut.

Der Preis f├╝r die Teilnahme am Stadtrundgang betr├Ągt 3 Euro f├╝r Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre ÔÇ×leuchtenÔÇť frei. Treffpunkt ist das Heimatmuseum L├╝gde. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

(red)