Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs: Polizeibekanntes Paar erneut bei Straftat erwischt

109
Polizeiauto Regen
Symbolbild. Foto: Archiv

Gegen ein Paar, 30 und 38 Jahre alt, wurden schon diverse Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis mit nicht zugelassenen Kennzeichen, Kennzeichenmissbrauch/ Urkundenfälschung und Drogenverstößen geschrieben. Nun gerieten die beiden erneut ins Visier der Polizei.

Ein Bad Pyrmonter Polizeibeamter beobachtete am 13. September, gegen 11.40 Uhr, in seiner Freizeit, wie die Frau zu Fuß einen Hinterhof im Bereich Schillerstraße aufsuchte. Ihm war bekannt, dass dort ein Ford stand, den ihr Lebensgefährte und sie bisweilen nutzen, obwohl das Fahrzeug abgemeldet ist. Der Beamte verständigte also die Dienststelle. Als die im Dienst befindlichen Kollegen auf dem Hof eintrafen war weder die Frau noch das Auto dort.

  • Knopfbock
  • WDH Geschäftsdrucksachen

Im Rahmen der Fahndung wurde der Ford gegen 12.05 Uhr auf der Schulstraße entdeckt. Die Frau saß auf dem Beifahrersitz und ihr Lebensgefährte kam gerade zum Fahrzeug zurück. Am Auto waren Originalkennzeichen aus dem Bereich Höxter angebracht. Eine EDV-Überprüfung ergab, dass diese am 29. Juni als gestohlen gemeldet worden waren. Zudem ist der Wagen, so die Polizei, weiterhin nicht versteuert und versichert.

Auf Vorhalt gaben beide zu, mit dem Wagen gefahren zu sein. Da Drogenvortests bei beiden anschlugen, wurde auch von beiden Personen jeweils eine Blutprobe entnommen.
Zusätzlich erfolgte eine aufwendige Spurensuche auf dem Fahrersitz, die weiteren Rückschluss geben soll, welche Person vermutlich gefahren ist.

Die inzwischen ungültigen Kennzeichen wurden sichergestellt und an die Dienststelle in Höxter übersandt. Weitere Maßnahmen erfolgten nach Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Hannover nicht.

(red)