Das Museum im Schloss öffnet ab Donnerstag, 7. Mai, wieder seine Pforten für Einzelbesucher. Dabei gelten die grundlegenden Abstands- und Hygiene-Regeln in geschlossenen Räumen, wie das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern für Personen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören sowie das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen.

„Kunst sei unser Ziel“ im Museum

Zu sehen gibt es im Museum neben der Dauerausstellung die Sonderausstellung „Kunst sei unser Ziel – Niederländische Künstler im Schloss Pyrmont“. Die Ausstellung hätte eigentlich im März, kurz nach der Schließung des Museums, eröffnet werden sollen. Bisher konnte man dank des Videos der Pyrmonter Theater Companie unter www.museum-pyrmont.de aber immerhin einen kleinen Eindruck von der Ausstellung gewinnen. Eine offizielle Eröffnung oder Führungen kann es noch nicht geben, aber ab Donnerstag können die Besucher die niederländischen Wasserwelten individuell vor Ort im Schloss erkunden.

„Kunst sei unser Ziel“ (Kunst zij ons doel – KZOD) – Das ist nicht nur der Name, sondern auch der selbstgesteckte Auftrag der ältesten Berufsvereinigung bildender Künstler in den Niederlanden. KZOD entstand 1821 aus einer Zeichenschule und ist seitdem in der historischen Stadtwaage in Haarlem ansässig. Der Vereinigung gehörten und gehören einige der namhaftesten niederländischen Künstler an. Aktuell sind etwa 100 Künstler aus den verschiedensten künstlerischen Disziplinen bei KZOD organisiert, darunter auch mehrere Künstler aus der Bad Pyrmonter Partnerstadt Heemstede.

Anlass für die Ausstellung ist das Jubiläumsjahr 2020: die Stadt Bad Pyrmont feiert ihr 300-jähriges Stadtjubiläum (auch wenn ein Großteil der Feierlichkeiten auf das nächste Jahr verschoben werden mussten) und die Städtepartnerschaft zwischen Heemstede und Bad Pyrmont besteht seit 20 Jahren. Insgesamt 18 Maler, Bildhauer, Designer und Fotografen haben sich eigens für die Ausstellung mit dem Thema Wasser als verbindendes Element der beiden Partnerstädte auseinandergesetzt.

Die Ausstellung wird bis mindestens Ende August verlängert. Ein genauer Endtermin wird noch bekannt gegeben. Die Schlossinsel bleibt wegen Bauarbeiten weiterhin geschlossen.
(red)