Das Rathaus in Bad Pyrmont soll ab Montag, 11. Mai, wieder geöffnet sein. Es kann dann zu den gewohnten Öffnungszeiten (montags bis freitags von 8 bis 12.30 Uhr und freitags von 14 Uhr bis 16.30 Uhr) besucht werden.

Die Stadt bittet die Bürger allerdings darum, vorrangig von der Möglichkeit Gebrauch zu machen, mit dem Sachbearbeiter Termine zu vereinbaren. Dabei soll möglichst vorab mit den Mitarbeitern gesprochen werden, damit unter anderem geklärt werden kann, welche Dokumente mitzubringen sind. Auch kann dann geklärt werden, wie beispielswese Gebühren gezahlt werden, hier sollte der Möglichkeit der Überweisung Vorrang gegeben werden.

Sollten die Bürger von dieser Terminvereinbarungsmöglichkeit keinen Gebrauch machen, ist folgendes Verfahren bei der Öffnung des Rathauses vorgesehen:

Es wird nur der Haupteingang des Rathauses geöffnet. Alle anderen Eingänge bleiben verschlossen. Im Rathaus besteht Maskenpflicht und am Eingang sind die Hände zu desinfizieren.

An den ersten Tagen regelt ein Mitarbeiter den Einlass, um bei möglichen größeren Personenansammlungen eingreifen zu können. Die Bürger werden ansonsten einzeln über ein Leitsystem in das Rathaus geführt. Die Bürger sollen beim Pförtner mitteilen, zu welchem Sachbearbeiter sie möchten. Dann werden die Bürger gebeten, an einem Platz im Foyer des Rathauses zu warten bis sie aufgerufen werden. In der Zwischenzeit haben die Bürger die „Dokumentation betriebsfremder Personen (Corona-Virus)“ auszufüllen, um mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können. Der Pförtner wird den zuständigen Sachbearbeiter informieren, dass ein Bürger ihn sprechen möchte und um welche Angelegenheit es sich handelt. Der Sachbearbeiter wird sich umgehend beim Pförtner melden, sobald er für den Bürger frei ist. Dann wird ein Mitarbeiter den Bürger zu dem Sachbearbeiter leiten. Dort kann dann der Bürger seine Angelegenheiten erledigen. Danach wird der Sachbearbeiter den Bürger an einem anderen Ausgang aus dem Rathaus geleiten.

Es wird darum gebeten, mögliche Wartezeiten mit einzukalkulieren.

Falls es notwendig wird, müssen diese Regeln den Gegebenheiten angepasst werden. (red)