Der dreiwöchige Aktionszeitraum des STADTRADELNS, einer Aktion des KlimabĂŒndnisses, ist fĂŒr alle teilnehmenden Radler erfolgreich abgeschlossen worden. Diese Bilanz zogen BĂŒrgermeister Blome, Bad Pyrmont, sowie sein LĂŒgder Amtskollege Heinz Reker, jetzt im RĂŒckblick auf den Aktionszeitraum 05. – 25.09.2020.

In Bad Pyrmont nahmen 78 Radler in 15 Teams an der Aktion teil und erradelten rund 13.700 km fĂŒr die Klimabilanz. LĂŒgde konnte sogar noch eine Schippe drauflegen und glĂ€nzte mit rund 14.700 gefahrenen Kilometern in 12 Teams bei 61 aktiv Radelnden. Auch einige Parlamentarier/-innen aus den RĂ€ten der beiden StĂ€dte beteiligten sich. Dabei zĂ€hlten sowohl privat als auch auf dem Arbeitsweg gefahrene Kilometer mit E-Bikes und konventionellen FahrrĂ€dern.

Auch wenn beide BĂŒrgermeister betonen, dass es in erster Linie um das Klimabewusstsein gehe, hatten sie, wie auch die Teams beider StĂ€dte, die gefahrenen Kilometer immer mal wieder im Hinterkopf und verglichen mit der Nachbarkommune – ein gesunder Wettkampf unter Nachbarn.

Da auch diese Aktion Corona bedingt nicht wie in den Vorjahren in Veranstaltungen eingebettet werden konnte, haben die Koordinatorinnen mit den Verwaltungsspitzen beschlossen, aus allen teilnehmenden Radlern beider StĂ€dte drei PreistrĂ€ger zu ziehen und diese persönlich ĂŒber ihr LosglĂŒck zu informieren. Die drei glĂŒcklichen Gewinner, zwei LĂŒgder und ein Pyrmonter Radler, können sich ĂŒber ein „Talkesselpaket“ freuen, das aus Einkaufsgutscheinen beider StĂ€dte, Kaffeetassen, FahrradsattelĂŒberzĂŒgen, ökologischen GemĂŒsebeuteln etc. besteht.

Beide BĂŒrgermeister, wie auch die Koordinatorinnen Carolin Nasse und Larissa GrĂ€bner aus LĂŒgde sowie Sabine Jösten auf Pyrmonter Seite, möchten sich bei allen Teilnehmern fĂŒr das Engagement zugunsten des Klimas im Talkessel bedanken. Durch die Vermeidung von Autofahrten und Ersatz durch Radelkilometer konnten 4 t CO2-Ausstoss vermieden werden.