Durch den herbstlichen Laubfall und heruntergefallenem Obst auf ├Âffentlichen Stra├čen und Gehwegen k├Ânnen in dieser Jahreszeit besondere Gefahren f├╝r alle Verkehrsteilnehmer entstehen.

Die Stadt Bad Pyrmont bittet daher alle Eigent├╝mer eindringlich, ihrer Reinigungs┬şpflicht nach der Stra├čenreinigungssatzung sowie der Stra├čenreinigungsverordnung der Stadt Bad Pyrmont vom 01.01.2019 nachzukommen:

Reinigungspflichtig sind die Eigent├╝mer solcher Grundst├╝cke, die durch einen Stra├čengraben, eine St├╝tzmauer, eine B├Âschung, einen Gr├╝ntrennseiten- oder -sicher-heitsstreifen oder in ├Ąhnlicher Weise von der Stra├če getrennt sind. Ihnen gleichgestellt werden die Eigent├╝mer der ├╝brigen durch diese Stra├čen erschlossenen Grundst├╝cke (Hinterlieger). Hinterliegergrundst├╝cke sind nur solche, die nicht an eine dem ├Âffentlichen Verkehr gewidmete, befahrbare und der Stra├čenreinigungspflicht der Stadt unterliegende Stra├če angrenzen, aber durch eine derartige Stra├če erschlossen werden. Die Anlieger sind zur Reinigung der Gehwege und der Gossen verpflichtet. Soweit ein Gehweg nicht vorhanden ist, haben die Anlieger einen 1 m breiten Streifen beiderseits der Fahrbahn zu reinigen.

Die Reinigung umfasst die Beseitigung von Schmutz, Wildkr├Ąutern, Gras, Moos, Laub und Unrat. Durch Verunreinigung entstehende Gefahrenquellen sind unverz├╝glich zu beseitigen. Kehricht darf nicht der Nachbarschaft zugekehrt oder in Regeneinl├Ąufe und in den Fahrbahnbereich gekehrt oder auf anderen Grundst├╝cken abgelagert werden. Tritt im Laufe des Tages eine besondere Verunreinigung ein, ist diese unverz├╝glich zu entfernen.

Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass ein Versto├č gegen die Reinigungs┬şpflichten, sei es vors├Ątzlich oder fahrl├Ąssig, eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die eine Geldbu├če nach sich ziehen kann.