Zu einem VerstoĂź gegen das Bundesnaturschutzgesetz kam es am Samstag, 1. Juni, an der StraĂźe “Steinkamp” in Thal (Bad Pyrmont). Ein 60-jähriger Mann soll in den frĂĽhen Morgenstunden insgesamt sieben Schwalbennester, die zur Vorfallszeit belegt gewesen sein sollen, ohne RĂĽcksicht auf die Brut von der Hauswand abgeschlagen haben.

Auf Nachfrage der Polizei gab der Mann zunächst an, er habe die Nester bereits letztes Jahr entfernt. Dies wurde zwischenzeitlich widerlegt. Wo die Nester und die jungen Schwalben geblieben sind, konnte nicht ermittelt werden.

Das Entfernen von Schwalbennestern ist grundsätzlich nur in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde möglich, wie die Polizei erklärt, sicherlich aber nicht während der Brutzeit.

(red)