Bad Pyrmont. Wegen Umbauarbeiten bleibt das Erlebnisbad Pyrmonter Welle Anfang 2020 ├╝ber mehrere Monate geschlossen. Dies teilten die Stadtwerke Bad Pyrmont mit.

Schwerpunkt der Umbauma├čnahme soll die Kernsanierung des gesamten Umkleidebereiches sein. Dies entspreche dem vielfachen Wunsch der Besucher. Zus├Ątzlich wird der Besuchereingang neugestaltet und die notwendige Sanierung des Sprungturms im Hallenbad umgesetzt. Das Investitionsvolumen betr├Ągt nach Angaben der Stadtwerke 1,2 Millionen Euro, davon werden 45 Prozent durch das Nieders├Ąchsische Ministerium f├╝r Inneres und Sport gef├Ârdert.

Die Bauphase bel├Ąuft sich von Februar bis Mai 2020 auf circa vier Monate. Aus Gr├╝nden der Sicherheit bleibt die Pyrmonter Welle w├Ąhrend dieser Zeit komplett geschlossen. Die Wiederer├Âffnung ist mit Beginn der Freibadsaison 2020 im Monat Juni geplant.

Der Umbau des Erlebnisbades sei ein klares Bekenntnis der Stadtwerke und der Stadt zur Pyrmonter Welle. ÔÇ×Dem Qualit├Ątsanspruch der Besucher wird Rechnung getragen und die Arbeitspl├Ątze nachhaltig gesichertÔÇť, hei├čt es in der Mitteilung der Stadtwerke. Die moderne und frische Umgestaltung werde auch k├╝nftig B├╝rger und Touristen der Kurstadt zum Verweilen einladen. (red)