Bei bestem Wetter fanden am Sonntag, 7. April, Verkehrskontrollen auf den Landesstra├čen im Bereich des Polizeikommissariates Bad Pyrmont statt.

Schwerpunkt waren insbesondere Geschwindigkeitsmessungen auf der L 430 (Hagener Berg), zwischen dem Stadtgebiet und dem Ortsteil Hagen. Letztes Jahr kam es in diesem Teilst├╝ck zu diversen Unf├Ąllen infolge ├╝berh├Âhter Geschwindigkeit, insbesondere durch Motorradfahrer. Wegen ├ťberschreitung des Tempolimits wurden bei der Kontrolle 19 Fahrzeugf├╝hrer verwarnt, gegen 20 weitere wurden Anzeigen geschrieben, weil sie mehr als 20 km/h zu schnell gefahren waren. Bei vier Fahrzeugf├╝hrern, drei davon waren auf Motorr├Ądern unterwegs, ist ein Fahrverbot zu erwarten.

Des Weiteren wurden auf der L 426, auf dem Grie├čemer Berg und im Bereich Eichenborn / Windm├╝hlenstra├če, klassische Kontrollstellen eingerichtet. Hier wurde die technische Ausstattung der Motorr├Ąder und deren Verkehrssicherheit ├╝berpr├╝ft. 13 Fahrzeuge wurden dabei mit M├Ąngeln beanstandet, insbesondere auch ├╝berm├Ą├čige Ger├Ąuschentwicklung. Drei Fahrzeugf├╝hrer erhielten “nur” eine Anzeige, einem vierten wurde zus├Ątzlich die Weiterfahrt untersagt.

Das Ergebnis zeige, so Polizeioberkommissar Woermann, Einsatzleiter der Kontrollaktion, dass diese Kontrollen zum Saisonanfang notwendig seien. Die Ger├Ąuschentwicklung bel├Ąstige massiv die Anwohner und die ├╝berh├Âhte Geschwindigkeit stelle ein erhebliches Verkehrsrisiko dar. Insgesamt waren neun Beamte der Verf├╝gungseinheit Hameln und des Polizeikommissariates von 10 bis 18 Uhr im Einsatz.

(red)